Aufgrund der Corona-Pandemie können derzeit leider keine Sonderausstellungen im Felsenmeer-Museum gezeigt werden.

 

Die Sonderausstellungen befassen sich mit sehr unterschiedlichen Themen.

In der Reihe "Ein Hemeraner Künstler" bietet der Bürger- und Heimatverein Hemer seit 2010 einmal jährlich einem Hemarener Künstler die Gelegenheit, im Felsenmeer-Museum auszustellen.

 

In dieser Reihe haben folgende Künstler/innen ausgestellt:

Herrmann-Josef Geismann: 80 Bätter (2010)

Herrmann Uhlmann: Bilder und Skulturen (2011)

Klaus Knoche: Zauberwelt der Farben (2012)

Angela Böckmann-Hannibal: Mal was Neues! (2013)

Heidrun Freifrau Grote-Huck: Elemente! (2014)

Christian Frai: Gegenwart trifft auf Kubismus (2015)

Ulrich Töpel: Rund um den Jübergturm und Burg Klusenstein (2016)

Hans-Hermann Stopsack: Mit Radiernadel und Pinsel (2017)

Grete Camminadi: Vom Realismus zum Nichtgegenständlichen (2018)

Agnes Mühlenhoff: Von Menschen und Tieren (2019)

Die für 2020 geplante Ausstellung zum 100. Geburtstag von Willi Wehr musste aufgrund der Corona-Beschränkungen leider ausfallen und wird nachgeholt, sobald dieses wieder möglich sein wird.

 

Sonderausstellungen gab es zu folgenden Themen (Auswahl seit 2014):

Alles was bleibt - die Kunst das richtige wegzunehmen. Lebenswerke des Künstlers Gerhard Hüther (2014)

Ostpreußen verzaubert (2014)

1914-1939-2014: Hemer im Schatten der beiden Weltkriege (2014)

Die kleine Welt der Teddybären (Birgit Büchner, 2014)

Historische Wertpapiere: Hemer - Deutschland - die ganze Welt (H.-H. Stopsack, 2015)

60 Jahre Allzeit Bereit! - Der Deutsche Pfadfinderbund in Hemer (2015)

Hemeraner Sammlungen (2016)

Krippen und Christbaumständer (Adventsausstellung 2016)

Die Pfadfinder und Philatelisten in der Welt und in Hemer (2017)

Der Kommunismus in seinem Zeitalter (2017)

Suri - Stolzes Volk am Omo-Fluss (Felix Tinnefeld, 2018)

Detlof Brökelmann - Porträt eines Malers (2018)

Hemer im Spiegel seiner Stadt-, Amts- und Gemeindewappen (2019)

Demos, Discos, Denkanstöße - Die 70er in Westfalen (2019)